Der Amtsschimmel, Ausgabe April/Mai 2024

 

Liebe LandFrauen!

 

Der Frühling hat sein blaues Band ja nur kurz flattern lassen, und jetzt ist wieder Schleswig-Holstein-Winter. Aber während der Sonnenpause bekamen wir sofort Lust auf Tulpenkäufe, Spaziergänge und das Hervorkramen der Osterdeko. Man nennt es auch: Frühlingsgefühle! Da kann uns doch so ein kleiner Kälteeinbruch gar nicht verdrießen. Vielleicht denken Sie ja schon einmal über besonders knifflige Verstecke für Ihre Ostereier im Garten nach, die ihre klugen Kinder oder Enkelkinder hoffentlich auch in diesem Jahr finden. Und wenn nicht: dann spätestens im nächsten Jahr!

 

Kurz nachdem ich diese Zeilen schreibe, steht für uns LandFrauen die jährliche Mitgliederversammlung an. Auch ein kleiner Verein muss dem Vereinsrecht entsprechend die Mitglieder über die Verwendung der Mitgliedsbeiträge informieren. Außerdem darf der Vorstand sich viel Lob und hoffentlich wenig Schelte für die geleistete Arbeit abholen. Alle Vereine haben schwierige Corona-Jahre hinter sich, nicht alle werden sich davon erholen. Wir LandFrauen dürfen uns über neue Mitglieder freuen, was nicht selbstverständlich ist in diesen immer noch oder schon wieder schwierigen Zeiten. Aber nun dürfen wir uns erst einmal auf ein abwechslungsreiches, interessantes und spannendes Jahresprogramm bei uns LandFrauen freuen:

 

Der LandFrauenKalender im Monat April 2024

 

In den ersten Wochen dieses Jahres hatten alle Gartenliebhaber viel Aufräumarbeiten zu erledigen. Überschwemmte Wiesen und Beete mussten erst einmal aufgeklart werden. Aber nun kann auch das Pflanzen wieder losgehen. Dann haben Sie doch sicher Lust, am Samstag, den 6.4. zu unserer Pflanzentauschbörse in das DGH nach Pohnsdorf zu kommen. Vielleicht möchten Sie Ihre überzähligen Pflänzchen anbieten, das Gespräch mit anderen Gärtnerinnen suchen oder, und darauf freuen wir uns ganz besonders: einem echten Hobby-Tomatenflüsterer mit Fragen zur Anpflanzung und Pflege Löcher in den Bauch fragen. Ole, der seit mehr als sieben Jahren mit großer Leidenschaft Tomaten in allen Farben, Formen und Größen anbaut und der sich mittlerweile darauf spezialisiert hat, alte und unbekannte Sorten zu erhalten und sie zu verbreiten, steht in der Zeit von 12 bis 14 Uhr bereit und freut sich auf wissbegierige Besucher. Wer keine Pflanzen oder Samen zum Tauschen mitbringt, kann natürlich gegen eine kleine Spende ebensolche mitnehmen. Anmeldungen bitte bis zum 2. April bei Silke Behrend, Tel. 0163-4935207. Beginn: 11.00 Uhr, als Standgebühr wünschen wir uns einen Kuchen.

 

Zusammen mit unseren JungenLandFrauen laden wir am Mittwoch, den 10.4. um 18.30 Uhr zu einer weiteren Vortragsveranstaltung ein. Thema: „Die Weisheiten der Generationen: Was wir von Omas Ernährungsgewohnheiten lernen können“. Als Referentin dürfen wir Renate Frank begrüßen. Der Vortrag ist kostenfrei, Essen und Getränke gehen auf eigene Rechnung. Wo: Arp’s Gasthof in Flüggendorf, Möhlenweg 2. Anmeldungen bitte per Mail an jlf-ploen@gmx.de bis spätestens zum 30.3.2024.

 

Das nächste Treffen der Wandergruppe wird am Donnerstag, den 11. April, um 14 Uhr sein (genauer Startpunkt folgt). Unsere Tour geht diesmal um den Trammer See in Plön, die Verschnaufpause wird in Rathjensdorf sein und anschließend lassen wir uns im „Syriana Sweet“ mit Köstlichkeiten aus der syrischen Heimat der Cafebetreiber verwöhnen. Anmeldungen bis zum 8.4. unter 04302-9640862 oder in der WhatsApp-Gruppe.

 

Erinnern Sie sich noch, was ein Scooby-Doo-Knoten oder eine Halbe-Kreuzknotenkette ist? Richtig: Macramee ist wieder da! Aber eigentlich war die aus dem Orient stammende Knüpftechnik nie richtig out und natürlich kann man heute noch viel individuellere Bastelideen verwirklichen. Tolle Garne machen Lust aufs Gestalten, die Handarbeit ist entspannend und fördert die Feinmotorik.

Kreativ mit Andrea Schönert“ findet am 20. April um 10 Uhr in Pohndorf statt. Anmeldungen bis zum 13.4. bei Ute Brand, Tel. 0157-56353463.

 

Am 23. April laden wir LandFrauen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem „Dialog mit der Landwirtschaft“ ein. Sie möchten lieber Informationen aus erster Hand und nicht nur aus Presse, Funk und Fernsehen? Landwirte aus unserer Region beantworten Fragen wie z.B.: Wo kommt unser Essen eigentlich her, gehören auch in Zukunft Kühe auf der Koppel zum Landschaftsbild in Schleswig-Holstein und was ist überhaupt mit den demonstrierenden Bauern los? Jammern die immer nur oder gibt es wirklich Probleme? Sprechen wir also mit unseren Bauern und nicht nur über diese für uns alle lebensnotwendige Berufsgruppe. Beginn: 19.30 Uhr im Leckerhölkenhus in Bothkamp.

 

Der LandFrauenKalender im Monat Mai 2024

 

Im Wonnemonat Mai wandern wir am Mittwoch, den 15.Mai. Nähere Informationen auf unserer Homepage und in der WhatsApp-Gruppe. Start wie immer 14.00 Uhr.

 

Am Montag, den 27. Mai werden wir uns um 15.00 Uhr zu einer Hofführung in Rothensande (Malente) treffen, um die Hofanlage des Immenhofes zu besichtigen. Wer möchte, kann im Anschluss Kaffee und Kuchen auf der Terrasse genießen. Anmeldungen bis zum 20.5. bei Silke Behrend, Tel. 0163-4935207.

 

Ich wünsche Ihnen einen beschaulichen Vorfrühling mit viel Sonne, ein gutes Gedächtnis beim Ostereierverstecken und -suchen und schon jetzt harmonische Feiertage.

 

Ihre – Veronika Hofterheide

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab Januar 2024 erscheint der Amtsschimmel alle zwei Monate.

Beitrag für die Ausgabe Januar/Februar 2024

 

Liebe LandFrauen!

 

Wie auch immer Ihre Pläne und Hoffnungen für 2024 aussehen, wir wünschen Ihnen gutes Gelingen! Sie lesen unseren Amtsschimmel, der ab sofort wieder in gedruckter Version an alle Haushalte geschickt wird. Erscheinen wird er alle zwei Monate. Entsprechend dieser Vorgabe enthält auch mein Beitrag künftig alle Veranstaltungshinweise unseres Vereins für zwei Monate im Voraus. So ist es sicher noch leichter, sich alle interessanten Termine gleich im Kalender zu notieren.

 

Auch in diesem noch so neuen Jahr gibt es jede Menge Hoffnung: dass sich die wirtschaftliche Lage nicht nur in unserem Land wieder stabilisiert, die Kriege auf der Welt ein Ende finden und uns das Wetter endlich mal durchatmen lässt. Das alte Jahr ist stürmisch und mit Hochwasser gegangen, das neue stürmisch mit Hochwasser gekommen – so viel Gesprächsstoff brauchen wir Schleswig-Holsteiner nun auch wieder nicht! Damit unser Wunsch nach Winterschlaf nicht direkt in Frühjahrsmüdigkeit übergeht, haben wir gleich schon einmal interessante Veranstaltungen für Sie vorbereitet:

 

LandFrauenKalender im Februar …

 

Am 5.Februar lockt uns das Savoy-Kino nach Bordesholm: „Langes Eisen“ – mit Kurt Lange unterwegs in Schleswig-Holstein“ heißt der Film, der mit den Aufbauarbeiten für den Skulpturensommer in Bissee beginnt und uns weiter an Orte früherer Einsätze des begnadeten Schmiedemeisters und Künstlers führt. Überall dort hin, wo er seine Spuren hinterlassen hat. Beginn 20 Uhr, bitte Mitgliedsausweis nicht vergessen.

 

Bereits zum dritten Mal dürfen wir zu einem literarisch-musikalischen Abend mit Dr. Thomas Carstensen und Ulrike Fertig in Stoltenbergs Gasthof nach Brügge einladen. Am 16. Februar 2024 um 19 Uhr geht es in diesem Vortrag um die mexikanische Malerin Frida Kahlo, welche auch außerhalb der Kunstscene zu einer internationalen Kultfigur wurde. Von Krankheiten, Unfällen und privaten Schicksalsschlägen heimgesucht, wurde sie zum Inbegriff der „leidenden Frau“, zu einer Mater Dolorosa der Kunst. Die Erläuterungen des vortragenden Kunsthistorikers Carstensen werden von einfühlsamer Gitarrenmusik (Christian Schulz) begleitet. Ulrike Fertig liest aus Fridas Briefen und Tagebucheinträgen.  So wird die Kunstfigur Kahlo wieder zum Leben erweckt und uns tritt eine faszinierende Frau entgegen: mit ihrem warmen Humor, ihren Hoffnungen und Enttäuschungen, mit ihrer Lebensfreude und ihrem Schmerz. Es besteht die Möglichkeit vorher zu Abend zu essen (drei Gerichte zur Wahl). Anmeldungen bis spätestens 8.2. bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443, Kosten 10 € f. Mitglieder, Gäste zahlen 13 €.

 

Am 28.2. trifft sich unsere Wandergruppe, die in den Wintermonaten zwar nicht unbedingt (wetterbedingt) wandert, stattdessen andere Highlights wie z.B. Museumsbesuche u.a. auf dem Programm hat. Im Februar werden wir z.B. einen Blick hinter die Kulissen des Modehauses NORTEX in Neumünster werfen. Nach der Besichtigung sind wir eingeladen, Kaffee und Kuchen zu genießen. Treffpunkt ist 14 Uhr im Grünen Weg 9-11 in Neumünster.

 

…und im März 2024

 

Am 4. März gibt es einen weiteren LandFrauen-Termin im Savoy-Kino in Bordesholm. Näheres erfahren wir erst in den nächsten Tagen und Sie dann auf unserer Homepage.

Durch die Coronapandemie wurden in den zurückliegenden Jahren die regulären Termine für die alljährliche Mitgliederversammlung durcheinandergewirbelt, nun wollen wir wieder in den vom Vereinsrecht vorgegebenen Rhythmus zurück. Am 8. März um 16 Uhr steht der Vorstand im Gasthof „Zum Beeksberg“ Rede und Antwort zu sämtlichen Vereinsaktivitäten im abgelaufenen Jahr, über die Verwendung der Mitgliedsbeiträge ebenso wie über die Planungen bzw. Vorhaben im laufenden Jahr. Des Weiteren stehen 2024 turnusgemäß Wahlen.

Im Anschluss an die offiziellen Satzungsregularien hören wir auch in diesem Jahr einen interessanten Vortrag: „Gesund trotz Frau“ heißt die Überschrift und wendet sich demnach einem wichtigen Thema zu: Frauen werden in der Forschung kaum berücksichtigt und werden deswegen seltener richtig behandelt. Die Vizepräsidentin der Ärztekammer S-H., Frau Dr. Gisa Andresen, erklärt, wo die Probleme liegen und wie man trotzdem gesund bleiben kann.

 

Am 15. März sind wir endlich wieder einmal beim FKK FrauenKararettKronshagen im Bürger- und Sportzentrum Flintbek zu Gast (Dorfstr. 39). Um 19 Uhr startet ihre neue Spielzeit in neuer Formation und mit neuem Programm unter dem Motto: Zu gut für die Tonne – Nachhaltigkeit aus der Nähe betrachtet. Anmeldungen bitte unter Tel. 04347-2614, Eintritt 12 €.

 

Immer wieder einmal Neues wagen - das gilt insbesondere für die Aktivitäten der LandFrauen. Am 21. März laden wir zu einem Leseabend der besonderen Art. In der Coronazeit hat sicherlich die eine oder andere LandFrau die Leidenschaft, Bücher zu lesen, entdeckt bzw. mehr Zeit für dieses schöne Hobby gefunden. Wir möchten Sie motivieren, diese ihre Freude an den Büchern, die Ihnen ganz besonders gefallen haben, weiterzuerzählen. In lockerer Runde dürfen wir unsere Buchempfehlungen vorstellen und das müssen nicht nur Romane sein. Vielleicht denken Sie an ein Sachbuch, oder Kinderbuch, oder Kochbuch oder Reiselektüre, oder, oder… Um planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis zum 17. März bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443. Wir treffen uns um 19 Uhr im Dorfhaus in Löptin.

 

Zum Ende des Jahres 2023 haben wir leider noch eine traurige Nachricht erhalten. Am 19. Dezember ist unser Ehrenmitglied Annelotte Riecken im Alter von 84 Jahren verstorben. An ihrer Mitgliedsnummer 82 kann man erahnen, dass sie schon lange zu unserer Gemeinschaft gehörte. Ehrenamtlich aktiv war sie von 1973 bis 1985 zunächst als Protokoll- u. Schriftführerin, bevor sie ab 1985 bis 1993 als stellvertretende Vorsitzende den Vorstand unterstützt hat. Weggefährten aus dieser Zeit berichten von ihrer Herzenswärme und ihrer Begabung, kreative Ideen zu entwickeln, um Ausstellungen und unzählige weitere Veranstaltungen vorzubereiten. Nicht nur die wundervoll bemalten Seidentücher bleiben allen in guter Erinnerung, sondern auch die hauchdünn ausgerollten, grandiosen Weihnachtsplätzchen konnten nie kopiert werden. Man stellt sich immer wieder die Frage, wie Annelotte dies alles, neben ihrer Arbeit auf ihrem großen Hof in Großbarkau, so leidenschaftlich hat leisten können. Nun bleibt uns nur noch, danke zu sagen und sie nicht zu vergessen.

 

Jahr für Jahr begleitet ein bestimmtes Motto die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostersonntag. In diesem Jahr passt das Thema für uns LandFrauen nicht nur in die Fastenzeit. „Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge.“ Wir würden es gern umformulieren in „Komm zu uns! Dann gibt es gar keine Alleingänge“!

 

Nun wünschen wir Ihnen ein glückliches 2024 mit wenig Sorgen und einer gewissen Gelassenheit gegenüber Entwicklungen, die Sie nicht beeinflussen können.

 

Ihre Veronika Hofterheide


Beitrag für die Dezember-Ausgabe 2023

 

Liebe LandFrauen!

 

Wie sieht Ihr Kalender für 2024 aus? Oder, anders gefragt, wie fühlt er sich an? Freuen Sie sich auf lauter schöne Ereignisse oder wird Ihnen angesichts der Fülle Ihrer Pflichten ganz bang? Im zweiten Fall muss, auch wenn es schwierig ist, etwas geschehen. Aber die Erfahrung zeigt: Ab und zu geht es tatsächlich auch mal ohne uns. Aus dem Alter, in dem wir immer etwas zu verpassen meinen, sind wir ohnehin alle raus!

 

Damit Sie auf keinen Fall Termine bei den LandFrauen verpassen (die gehören nämlich unbedingt in Ihren Kalender), werde ich in unserem beliebten Amtsschimmel im kommenden Jahr zwei Monate im Voraus unsere Veranstaltungen ankündigen. Die zweimonatliche Erscheinungsweise scheint das notwendige Zugeständnis auf die kostenintensivere (im Vergleich zur Online-Version) gedruckte Version des Mitteilungsblattes zu sein, das ab sofort wieder allen Haushalten zugestellt wird. Wir freuen uns, dass man sich zu dieser Lösung hat durchringen können.

 

LandFrauenKalender im Januar 2024

 

Wir beginnen das Jahr mit unserem traditionellen Neujahrsfrühstück in Thomsen’s Peerstall in Rönne. Am 13. Januar um 10.00 Uhr erwartet uns ein grandioses Buffet, kreiert und zubereitet von unseren LandFrauen aus Postfeld.  Als sei das nicht schon Grund genug, diesen Termin auf keinen Fall zu verpassen, freuen wir uns auf den VortragRund um Polen, ein Mitreiseerlebnis“ von Gunnar Green. Wer bereits das Vergnügen hatte, einen Vortrag von dem Weltreisenden und Fotografen aus Leidenschaft hören zu dürfen, weiß, was wir erwarten dürfen: Einen Reisebericht über die 500 Kilometer lange Ostseeküste in Polen mit den Städten Danzig und Marienburg, das Naturparadies Masuren und den Biebranski Nationalpark im Osten des Landes. Spektakuläre Luftaufnahmen werden den Bericht ergänzen. Anmeldungen bis zum 8. Januar bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443, Kosten: 20 €.

 

„Es ist dunkel und grau in dieser Jahreszeit? Nicht bei uns!“ Dieser Slogan ist für unsere Wandergruppe Grund genug, sich am Freitag, den 26. Januar die Lichtinstallation von Benjamin Rachfahl in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens in Kiel anzuschauen. Treffpunkt/Uhrzeit (voraussichtlich 17.30 Uhr) wird zeitnah auf unserer Homepage bekannt gegeben.

 

Zum Abschluss eines ereignisreichen Jahres möchte ich mich im Namen des gesamten Vorstands bei allen Mitgliedern für ihre Treue bedanken. Nicht ohne Stolz dürfen wir verkünden, dass unser Verein, entgegen dem allgemeinen Trend, sogar neue Mitglieder begrüßen darf. Auch im Jahr 2024 werden wir wieder viele interessante Veranstaltungen planen und freuen uns jetzt schon auf nette Begegnungen. Möchten Sie uns LandFrauen kennenlernen? Gäste sind stets herzlich willkommen!

 

Das stimmungsvolle Bild zeigt Mitglieder der Wandergruppe anlässlich unseres Besuches der Ausstellung „Frauenbilder“ im adventlich geschmückten Eutin. Im Anschluss über den Weihnachtsmarkt zu schlendern gehörte einfach dazu.

 

Nun wünsche ich Ihnen einen beschaulichen Januar, ein geordnetes Terminwesen und nur erfreuliche Ereignisse, was angesichts der Krisen rund um den Globus schon eine Herausforderung sein wird. Und wenn Sie doch einmal ein Ereignis vergessen haben – vergessen Sie’s einfach!

 

Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

 

Beitrag für die November-Ausgabe 2023

 

Liebe LandFrauen!

 

Vor einiger Zeit las ich von der Empfehlung, man möge doch ein Freundlichkeitstagebuch führen. Diesen Tipp gebe ich aus Überzeugung sehr gerne an meine LandFrauen weiter, auch weil unser Alltag, derzeit mal wieder vollgestopft mit schlechten Nachrichten, uns ganz schön belasten kann. Denken wir nämlich am Ende eines jeden Tages nach, wie er für uns verlaufen ist, dann fällt uns viel Gutes ein: Das nette Gespräch an der Supermarktkasse, nachdem man uns großzügig vorgelassen hat oder die Freude über zwei Eintrittskarten, die unerwartet vom Kinopersonal für uns organisiert wurden, obwohl die Vorstellung eigentlich schon ausgebucht schien.

 

All dies nun abends in ein Büchlein zu schreiben (und unsere eigenen löblichen Taten dazu) erfordert natürlich Disziplin, denn man ist ja immer so müde. Nicht so schlimm! Es hilft schon, sich gelegentlich klarzumachen, dass die allermeisten Menschen im Prinzip gute Absichten haben. Und noch eine weitere, wissenschaftlich belegte Erkenntnis möchte ich erwähnen: Freundlichkeit ist ansteckender als eine Erkältung!

 

Seien wir also selbst freundlich, wo immer es geht (und auch zu uns selbst). Und für alle, die eine ganz besonders freundliche, herzliche Gemeinschaft kennenlernen möchten, empfehle ich den Besuch einer Veranstaltung bei uns LandFrauen.

 

Starten Sie im Neuen Jahr mit einer Probe-Mitgliedschaft und freuen Sie sich auf inspirierende Gespräche, kulturelle Highlights und viele glückliche Begegnungen, die Sie abends sofort in Ihr Freundlichkeitsbüchlein eintragen dürfen.

 

LandFrauenKalender im Dezember 2023

 

Die zweite Novemberhälfte hatte für uns interessante Veranstaltungen im Kalender. Zum einen haben wir zum Adventswochenende bei Blumen-Wohlers die Besucher mit leckeren Waffeln versorgt und ganz zum Schluss durften wir uns auf unsere Weihnachtsfeier im Leckerhölkenhus in Bothkamp freuen.

 

Im Dezember legen wir ja, wie im Vorjahr, eine kleine Veranstaltungspause ein. Vielleicht treffen sich die WanderLandFrauen am 7. Dezember, um gemeinsam zu einer Ausstellung in Eutin mit anschließendem Besuch der weihnachtlich geschmückten Innenstadt zu fahren (weitere Informationen folgen auf unserer Homepage). Ganz sicher setzen sich aber am Mittwoch, den 6. Dezember, die Stricklieseln noch einmal ab 17.00 Uhr an den gemütlichen Kaminofen in Thomsen’s Peerstall in Rönne.

 

Viel Freude hatten im Übrigen die WanderLandFrauen, die sich jeden Monat auf den Weg gemacht haben. Wunderbare Wanderwege in unserer zauberhaften Landschaft waren einfach nur beglückend. Das Bild zeigt, welch eindrucksvolle Naturdenkmäler (hier die Kattholzeiche in Perdöhl) am Wegesrand zu bestaunen waren.

 

Hier mein Vorschlag zum Schluss: Schauen wir nachsichtig auf die Rüpel, denen wir tagtäglich begegnen, denn sie können wahrscheinlich nicht anders. Erfreuen wir uns doch an unserer eigenen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

 

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit im Advent – Ihre Veronika Hofterheide

 

 


Beitrag für die Oktober-Ausgabe 2023

 

Liebe LandFrauen!

 

„Ja ist denn die Welt verrückt geworden?“ möchte man laut rufen! Man weiß ja gar nicht mehr, wovor man sich am meisten fürchten muss. Kaum haben wir die Corona-Pandemie so einigermaßen bewältigt, muss man aushalten zu hören, wieviel Leid anderen Menschen in unzähligen Kriegsgebieten widerfährt. Man möchte am liebsten zusammen mit den Strandkörben an unseren Küsten ins Winterlager verschwinden und erst wieder herauskommen, wenn sich alles wieder beruhigt hat. Aber wird es sich jemals wieder beruhigen?

 

Eigentlich möchte ich uns LandFrauen an dieser Stelle auf eine so wunderbare Jahreszeit einstimmen, die wir bei duftendem Tee und Kerzenschein erwarten dürfen. Jetzt ist doch genau die Zeit, um sich bewusst den kleinen Dingen zu widmen und sich daran zu erfreuen. Wir werden alles dafür tun, um uns immer wieder klarzumachen, wie gut wir es in unserem Land haben und wie beglückend eine Gemeinschaft sein kann, die füreinander da ist, so wie z.B. wir LandFrauen uns sehen.

 

Bevor sich die Blätter an den Bäumen zu färben beginnen und es langsam Zeit wird, die ersten Ideen für das Weihnachtsfest und die Vorweihnachtszeit zu sammeln, haben wir im November erst noch ein paar schöne Veranstaltungen anzubieten:

 

LandFrauenKalender im November 2023

 

Haben Sie Lust, ein paar Stunden gute Laune zu haben? Dann machen Sie mit bei unserem Spieleabend am Mittwoch, den 8. November. Um 19 Uhr treffen wir uns im Dorfgemeinschaftshaus in Boksee, um alte (oder neue) Lieblingsspiele der LandFrauen kennenzulernen, uns auszutauschen und miteinander eine gute Zeit zu haben. Die Spiele, die Sie mitbringen, sollten einfach zu erlernen sein und wer weiß, vielleicht werden aus ehemaligen Gesellschaftspiel-Muffel begeisterte Teamplayer! Und was darf an Spieleabenden auf keinen Fall fehlen? Knabber-Zeug (auch mitbringen)!

 

Viel Freude macht uns weiterhin unsere Wandergruppe. Verschiedene Male haben wir unseren Spaziergang mit kulturellen Angeboten in unserer Region kombiniert, eine Ausstellung in Neumünster oder eine interessante Führung in Plön besucht. Am 22. November möchten wir dieses Mal ein Stück des Fördewanderweges laufen, wir starten in Mönkeberg und schauen einfach, wie weit wir kommen und wo wir Lust haben einzukehren. Den genauen Treffpunkt geben wir zeitnah bekannt.  Lassen Sie uns wissen, ob wir Sie in die Whats-App-Gruppe aufnehmen dürfen. Dort wird Aktuelles und Näheres (wie z.B. Fahrgemeinschaften gefunden werden) zur Wandergruppe bekannt gegeben.

 

Wer sich in der Adventszeit an selbstgebastelten Gestecken erfreuen möchte, ist eingeladen, am 28. November um 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Pohnsdorf den schönsten Adventsschmuck zu basteln. Bitte bringen Sie Ihr gewünschtes Material mit. Nähere Informationen erhalten Sie bei Silke Behrend, Tel. 04342-308730.

 

Unser Jahresabschlussfest, bevor wir im Monat Dezember in die Weihnachtsferien gehen, ist auch in diesem Jahr unsere Weihnachtsfeier. Am Donnerstag, den 30. November ab 16 Uhr erwartet Sie im Leckerhölkenhus in Bothkamp zu Kaffee mit umwerfend leckeren Plätzchen ein interessantes weihnachtliches Unterhaltungsprogramm. Und zum Ausklang freuen wir uns auf ein zu den gesündesten Gemüsesorten zählendes, das Immunsystem stärkendes, unglaublich köstliches norddeutsches Gericht: Grünkohl wie wir ihn am liebsten essen!

Anmeldung bitte bis spätestens zum 22.11. bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443 oder bei den bekannten Dorfvertreterinnen. Kosten wird es 25 Euro.

 

Und was bleibt zum Schluss: Wir können die Zeit nicht zurückdrehen. Wir müssen Wege finden, mit den Herausforderungen unserer Ära umzugehen, und das wird hoffentlich gelingen. Bis dann die nächste Krise um die Ecke kommt!

Dennoch wünsche ich Ihnen einen ruhigen Herbst. Hören Sie ruhig auf Ihren inneren Stubenhocker und kuscheln sich nach einem Sparziergang im Farbenrausch aufs Sofa.

 

Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

 

 

Beitrag für die September-Ausgabe

 

Liebe LandFrauen!

 

In 100 Tagen ist Weihnachten, aber erst einmal starten wir in den Herbst. Ist es zu früh für eine Bilanz? Vielleicht, aber eigentlich ist diese Jahreszeit besser geeignet als Silvester. Lieber grübelnd in der Herbstsonne sitzen, als durch Schneeregen stapfen. Vor allem könnte man in der verbliebenen Zeit manches ändern, die Ruder „rumschmeißen“, um dann am Jahresende alles erledigt zu haben.

 

Im Jahr 1 nach der offiziellen Corona-Pandemie läuft auch für uns LandFrauen noch nicht wieder alles, wie es einmal war. Natürlich wissen wir alle, dass nichts unverändert bleibt, aber leider haben sich auch Verhaltensweisen aus der Pandemie-Zeit nicht nur in unserem Verein in den heutigen Alltag hinübergerettet, die eigentlich in der Coronazeit hätten bleiben dürfen. Ich meine z.B, dass zugesagte Termine erst in letzter Minute wieder abgesagt werden oder, was auch nicht besser ist, erst sehr spät überhaupt eine Entscheidung getroffen wird. Natürlich kann immer was dazwischen kommen. Aber bitte haben Sie Verständnis für alle Organisatoren, und auch für die involvierten Dienstleister wie Restaurants oder Busunternehmen.

 

Es wäre wirklich schön wenn wir das wieder ändern könnten, sonst wird es zukünftig noch schwieriger, Menschen zu finden, die sich ehrenamtlich für uns engagieren. Sicher merken Sie als Leserin, wie enttäuscht wir waren, dass wir unsere lange angekündigte Tagesfahrt ins Alte Land wegen zu geringer Teilnehmerzahl haben absagen müssen. Für die Organisatoren bleiben erst einmal viele Fragen, die wir aber gemeinsam versuchen können zu beantworten: War das Ziel nicht interessant genug, war der Reisepreis zu hoch, der Termin falsch, die Jahreszeit, …? Das Interessante an Vereinsarbeit ist doch, dass wir gemeinsam Aktivitäten überlegen, entwickeln, planen und dann durchführen können. Helfen Sie uns, für alle das Richtige zu planen. Wir sollten nicht nur miteinander reden, weil wir es können, sondern weil wir uns verstehen möchten.

 

 

elfen Sie uns, das Richtige zu planenHH

Im September hatten wir viel Freude an zwei besonderen Veranstaltungen: Anfang des Monats durften wir die Autorin Heide Sommer bei uns begrüßen und die Begeisterung über diese kluge, mutige, charismatische Frau lässt mich aus dem Schwärmen gar nicht rauskommen. Stundenlang hätte ich bzw. hätten wir (20 LandFrauen waren der Einladung nach Warnau gefolgt) ihren Erzählungen aus ihrem Buch, aus ihrem Leben lauschen können. Wer immer noch nach Vorbildern für sein eigenes Leben sucht: diese Frau darf dazu gehören.

 

In die Liste der Vorbilder fürs Leben kann auch der zweite Referent, den wir in diesem Monat eingeladen haben, aufgenommen werden: Der frisch ernannte Knickbotschafter Heiner Staggen hat mit Leichtigkeit seine Begeisterung über das Anlegen und die Pflege der so besonderen Baum- und Strauchhecken in unserem wunderbaren Schleswig-Holstein auf die Zuhörerinnen übertragen können. Heiner brennt für dieses Thema und die Prämierung „seines“ Knicks zum schönsten Knick in S-H ist der Jury sicher leichtgefallen.

 

Und dass diese einzigartigen Knicklandschaften zwischenzeitlich, auch durch das Engagement von Heiner Staggen, von der Deutschen UNESCO-Kommission zum Immateriellen Kulturgut erklärt wurden, darf uns stolz machen. Allen, die diesen interessanten Vortrag verpasst, aber doch an dem Therma Interesse haben, möchte ich ein ganz tolles Buch empfehlen: „Das grüne Netz. Unsere Knicklandschaften in Schleswig-Holstein“ von Jürgen Eigner und Holger Gerth.

Unser Besuch am Knick von Heiner wurde von dem NDR-Filmemachen Joachim Hinz begleitet, weil er aktuell zum Thema einen Naturfilm produziert, der ab November zu sehen sein wird. Vielleicht werden wir mit ihm zusammen einen Filmeabend durchführen -  auf jeden Fall bleiben wir mit ihm in Verbindung.

 

LandFrauenKalender im Oktober 2023

 

Wie bereits angekündigt, feiern wir am 1. Oktober in der Katharinenkirche in Kirchbarkau den Erntedankgottesdienst. Beginn 10.00 Uhr. Am Tag zuvor schmücken wir wie in jedem Jahr die Kirche und freuen uns über Lebensmittelspenden, die im Anschluss an den Gottesdienst zur Preetzer Tafel gebracht werden.

 

Der Erntedankausflug  ins Alte Land musste leider abgesagt werden.

 

Am 9. und am 15. Oktober ist wieder LandFrauenKino im Savoy in Bordesholm. Zu sehen ist der Film „Die Gewerkschafterin“. Es ist ein Wirtschaftskrimi mit Anleihen beim Polit-Paranoia-Thriller bzw. Psychodrama. Ein Film über den wahren Fall Maureen Kearney, einer unbequemen Aktivistin, die überfallen und später angeklagt wurde, die Straftat vorgetäuscht zu haben. Beginn: 20 Uhr, bitte LF-Ausweis nicht vergessen.

 

Die WanderLandFrauen treffen sich zur nächsten Wanderung (es führt uns an den Schierensee) am Donnerstag, den 19. Oktober. Details wie immer auf unserer HP bzw. im Chat.

 

Ich wünsche Ihnen allen eine in jeder Beziehung gute Erntezeit. Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

 

 

 


Beitrag für die Ausgabe August 2023

 

Liebe LandFrauen!

 

War es ein guter Sommer? Dafür hat jeder sein persönliches Kriterium. Wie oft konnte man ohne Strümpfe gehen? Hat der Kirschbaum ordentlich getragen, gab es laue Abende, um draußen zu sitzen? Und manche werden sich fragen: Ist der Keller trocken geblieben? Mag ja sein, dass sich dieser Katastrophen-Sommer noch in einen wunderbaren Spätsommer mit goldenem Licht verwandelt: Ich möchte eigentlich schon jetzt den Herbst hereinbitten, mit zarten Spinnweben und Dunst in der Frühe, mit Astern und Sonnenblumen (zumindest die, die nicht vom Sturzregen „erschlagen“ wurden), Kürbissen und Quitten und natürlich mit bunten Bäumen…

 

Wir LandFrauen haben in den letzten Wochen ziemlich flexibel auf die Wetterkapriolen reagieren müssen, haben Ziele neu geplant, Termine verschoben, um spontan doch noch was Neues auf die Beine zu stellen. Auch unser lang geplanter Ausflug zum Gut Rothensande in Malente stand zunächst auf der Kippe. Schön, dass Mario Würz, das ist der größte Immenhof-Fan aller Zeiten, auch an einem anderen Tag Zeit für eine Führung durch und an die Drehorte der beliebten Kult-Filme aus den 60er Jahren hatte.

 

Das Bild zeigt die Teilnehmerinnen, andächtig den Erzählungen von Mario Würz lauschend, vor der „Hochzeitskirche“ in Malente.

 

 

LandFrauenKalender im Monat September 2023

 

Beim zweiten Mal wird alles besser: Im März dieses Jahres hatten Schnee und Eis verhindert, dass uns die Autorin Heide Sommer zu einer Lesung aus ihrem Buch „Lassen Sie mich mal machen, 5 Jahrzehnte als Sekretärin berühmter Männer“ mit ihrem Auto hat besuchen können. Nun wird es, zumindest witterungsbedingt, garantiert nicht zu einer Absage kommen (obwohl, nun ja ….). Also freuen wir uns, Heide Sommer endlich persönlich kennenzulernen. Der Vortrag ist kostenfrei, wir freuen uns jedoch über eine Spende, die dem Frauenhaus Preetz zugutekommen wird.

 

Wann: Freitag, den 1. September 2023

Wo: DGH Warnau, Beginn: 16.00 Uhr

Um besser planen zu können, wäre eine Anmeldung bis zum 30.8. bei Yamina Nahrendorf, Te. 0151-22228477 oder 04302-783 3186 schön.

 

Am 15. September lernen wir den in diesem Jahr frisch ernannten Knickbotschafter Heiner Staggen kennen. Heiner brennt für dieses Thema. Er sieht die Aufgabe in der Beratung, wenn z.B. ein neuer Knick angelegt werden soll. Damit viele kleine und größere Tiere und auch winzige Insekten ein ordentliches Nahrungsangebot bekommen, muss die Neuanlage eines Knicks gut durchdacht werden. Auch dann dauert es eine Zeit und man braucht außerdem Geduld, bis diese für Schleswig-Holstein so typischen grünen Heckenverläufe in ihrer vollen Pracht zu bestaunen sind.

 

Leider verschwanden in den 50er Jahren im Zuge der Flurbereinigung viele Knicks. Waren es nach dem 2. Weltkrieg noch mehr als 80.000 km, gibt es aber nun immerhin wieder ungefähr 50.000 km zu bewundern. Auch hier sieht Heiner Staggen seine Berufung, weiter Überzeugungsarbeit zu leisten und dafür zu sorgen, dass diese so wertvollen Wallhecken wieder wachsen. Ganz sicher dürfen wir uns auf einen sehr interessanten Vortrag freuen. Wir treffen uns am Landgasthof Kirschenholz und von dort werden wir in Fahrgemeinschaften verschiedene Knickanlagen besuchen.

 

Wo: Treffpunkt Landgasthof Kirschenholz, Hauptstraße 4, Schillsdorf

Wann: 15. September 2023, 14.30 Uhr, Kosten 9,-- € incl. Kaffee und Kuchen

 Anmeldungen bis zum 13.9. bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443

 

Der nächste Termin für die Wandergruppe steht auch schon fest: Mittwoch, den 20. September 2023, 14.30 Uhr. Ziel folgt wie immer zeitnah.

 

Zur Vorbereitung auf den Erntedankgottesdienst am 1. Oktober treffen wir uns am 30. September und schmücken unsere Katharinenkirche in Kirchbarkau. Wer Lust hat und vielleicht sogar Früchte, Blumen u.a. aus seinem Garten mitbringen möchte, darf ab 14 Uhr sehr gerne kommen.

 

Ich wünsche Ihnen einen Spätsommer voller freundlicher Begegnungen. Möge mehr aus ihnen werden, wenn es passt, ansonsten genießen Sie einfach den Moment. Und holen Sie aus dieser Jahreszeit alles heraus, was geht – am Strand, auf dem Fahrrad oder bei einer unserer interessanten Veranstaltungen.

Der Herbst und ich fangen schon mal an, unsere rostrote Garderobe rauszuholen –

 

Ihre Veronika Hofterheide

 

 


 

 

 

Der Amtsschimmel, Beitrag für die Ausgabe Juli 2023

 

 

Liebe LandFrauen!

 

Veränderung ist gut! Wechsel bringt uns weiter! Dieser Spruch passt nicht nur zu diesem Sommer und seinem Wetter. Natürlich ist es gut und bringt uns auch weiter, wenn es nicht sechs Wochen am Stück nasskalt ist. Manche Menschen sind Kaltblüter und brauchen Wärme, ich hingegen empfinde alles jenseits von 20 Grad als Zumutung. Derzeit muss man sich ganz schön bemühen, nicht auch andere Nachrichten als Zumutung zu empfinden, so richtig will das mit der Ferienstimmung in diesem Jahr wieder nicht klappen. Allein guter Wille reicht scheinbar manchmal nicht.

 

In der Corona-Pandemie hatten wir LandFrauen unsere Sommerpause abgeschafft, um möglichst viele Veranstaltungen im Freien stattfinden lassen zu können und auch in diesem Jahr haben wir im Sommermonat August zwei schöne Termine anzubieten:

 

Der LandFrauenKalender Im Monat August 2023

 

Am Montag, den 7. August, gehen wir auf eine Filmtour, die uns auf die Spuren von „Dick & Dalli“ und „Oma Jantzen“ aus den Filmen „Ferien auf dem Immenhof“ oder „Hochzeit auf Immenhof“ führt. Neben einem Besuch im Immenhof-Museum auf dem ehem. Gut Rothensande in Malente werden wir auch verschiedene Drehorte kennenlernen. Die Tour dauert ca. 3 Stunden und wird von dem Gründer des Museums, Mario Würz, geleitet. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr der Bahnhof in Malente. Weitere Informationen und Anmeldung bitte bis zum 30.7. bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443. Kosten: 15, Euro.

 

Seit fast zwei Jahren wandern wir, bis auf wenige Aufnahmen, jeden Monat durch unsere wunderschöne Gegend. Immer wieder suchen wir neue Wege und freuen uns, im Anschluss tolle Cafes zu besuchen. Auch im Sommermonat August ziehen wir am 23. um 14.30 Uhr unsere Wanderstiefel an und werden einen verwunschenen Waldweg (schön schattig) mit grandioser Aussicht auf Achterwehr im Naturpark Westensee erkunden. Und natürlich kehren wir im Anschluss ein: Wo wir anschließend landen, das erforschen wir gerade.  Informationen wie immer in der Whats-App-Gruppe oder auf unserer Homepage.

 

Das Stichwort Whats-App erinnert mich daran, dass diese Ausgabe des Amtsschimmels in gedruckter Form erst einmal die Letzte sein wird. Wir bedauern das sehr, auch weil in unserem Verein nicht alle Mitglieder den schnellen Zugang zum Internet haben, um die aktuelle Ausgabe online lesen zu können. Zunächst werden wir uns wieder auf die Schneckenpost verlassen müssen und unsere eigene Homepage stets aktuell und auch attraktiver gestalten müssen. Vielleicht finden die Verantwortlichen doch eine andere Möglichkeit, die gedruckte Version zu erhalten. Wir würden es sehr begrüßen!

 

Noch schnell eine letzte Meldung: Jeden ersten Freitag im Monat treffen sich nun wieder alle Trommel-Liebhaberinnen, immer um 18 Uhr in Leckerhölken/Botkamp, bitte anmelden Tel. 04302-443.

 

Ich wünsche allen einen entspannten Hochsommer und endlich einmal gute Nachrichten, von welcher Front auch immer. Da Hektik und Hitze nicht gut miteinander auskommen, empfehle ich eine ruhige Gangart durch den Alltag. Die Tage werden ja schon wieder kürzer, aber ich tue noch ein wenig so, als merke ich das nicht.

 

Ihre Veronika Hofterheide

  

 

 

Der Amtsschimmel - Ausgabe Juni 2023

 

Liebe LandFrauen!

 

Haben Sie sich auch schon einmal vorgenommen, einfach mal nichts zu tun? Nur die Muße lässt uns Kraft schöpfen und durchatmen, so heißt es. Aber wie soll das gehen? Es mag einfacher sein als „nichts denken“, aber nicht viel. Lassen wir, nur so als Beispiel, den Blick entspannt durchs Grün in unserem Garten schweifen, stellen wir fest, dass es im Wesentlichen aus sogenannten Wildkräutern besteht. Da hilft nur Selbstdisziplin: liegen bleiben und so tun, als hätte man nichts gesehen. Ganz entspannt denken wir doch lieber an die Veranstaltungen, die die LandFrauen Kirchbarkau u.U. für die kommenden Wochen geplant haben:

 

Der LandFrauen-Kalender im Juni

 

Wie bereits angekündigt, beginnen wir den Monat mit einem Dorfspaziergang durch Klein-Barkau. Am Freitag, den 7. Juli werden wir um 14.30 Uhr von unserer Dorfvertreterin Doris Siedentopf vor dem Dorfgemeinschaftshaus erwartet. Auch mir hat sie noch nicht verraten, was wir in diesem 4,19 Quadratkilometer großen Dorf erkunden dürfen. Werden wir das Wahrzeichen der Gemeinde, die Mühle aus dem Jahr 1870 besuchen oder schnuppern wir in das allseits bekannte Blumengeschäft. Also, ich bin gespannt und Sie doch sicher auch. Am Ende wird es wie üblich einen kleinen Imbiss geben, Kostenbeitrag 7,-- €. Anmeldungen bitte unter 0151-594 336 97.

 

Am 22. Juli werden wir ab 10.00 Uhr endlich wieder einmal kreativ. Unser Team aus Sieversdorf (Pohnsdorf) möchte uns dafür begeistern, entweder ein lautloses Windspiel aus kleinen Astscheiben zu werkeln oder Betonhalbkugeln, die nach dem Trocknen stimmungsvolle Lichter im Garten sein können. Das Holz-Glockenspiel macht ein sehr angenehmes, leises Geräusch, wenn Sie es berühren oder der Wind es bewegt. Die Betonhalbkugeln können in der Innenfläche mit Goldfarbe ausgemalt werden, was einen zauberhaften Lichteffekt ergibt, wenn kleine Teelichter reingestellt werden. Pro Werkstück entstehen Kosten von ca. 20 Euro. Verbindl. Anmeldung bitte bei Silke Behrend, Tel. 04342-308730.

 

Wer möchte schon fremde Gestalten im eigenen Garten haben? Die Hauseigentümer im kleinen Ort Bissee auf jeden Fall und das schon seit 25 Jahren. Nun ist „The Last Waltz“ aufgerufen, denn dieses Jahr wird für den Skulpturensommer der letzte Sommer sein, wo Besucher Kunstobjekte auf privaten Grundstücken bewundern können. Diese ganz besondere Open-Air-Galerie wird unsere Wandergruppe am Mittwoch, den 26. Juli besuchen, um mehr als 40 Objekte zu bestaunen und anschließend ist ein sommerliches Picknick (Ort wird noch bekannt gegeben) geplant. Start: 14.30 Uhr auf dem Parkplatz Antikhof in Bissee.

 

Ich wünsche Ihnen entspannte hochsommerliche Stunden, lassen Sie Ihre Wildkräuter in Ruhe, oder stellen Sie sich, falls das nicht geht, einfach in die Schlange vor die nächstgelegene Eisdiele. Die Schlangen dürften in diesem Jahr lang genug sein.

 

Zum Schluss diesmal leider keine guten Nachrichten: Die gedruckte Version unseres geliebten Amtsschimmels wandert, zumindest vorerst, ins Internet. Krankheitsgedingt kann die zuständige Druckerei die Arbeiten nicht mehr ausführen. Man ist auf der Suche nach Lösungen, aber, erst einmal, wird es nur die Online-Version geben. Die LandFrauen werden andere Wege suchen (und finden), um alle Mitglieder auch weiterhin über unsere Veranstaltungen zu informieren.

 

Allen eine gute Zeit - Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

Der Amtsschimmel, Beitrag für die Ausgabe Mai 2023

 

 

Liebe LandFrauen!

 

Der Frühling, der sich eigentlich wie Sommer anfühlt (zumindest für Schleswig-Holsteiner) hat uns schon viele schöne Stunden im Garten und auf der Terrasse beschert. Nun bleibt zu hoffen, dass der Sommer seine Vorpremiere nicht als Ausrede nutzt, sich um seinen eigentlichen Einsatz zu drücken – das macht er nämlich manchmal, das kennen wir schon aus früheren Jahren. Haben wir schönes Wetter bei unserer Draußen-Veranstaltung „White Dinner“ am 26. Mai? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt….

 

Der LandFrauen-Kalender im Juni 2023

 

Haben Sie Lust auf ein musikalisches Teamerlebnis mit dem ältesten Kommunikationsinstrument der Welt? Dann trommeln Sie sich mit uns zusammen bei einem Schnupperkurs am 2. Juni um 18 Uhr im Leckerhölkenhus in Bothkamp Ihre gute Laune zurück. Kosten ca. 8 – 10 Euro. Verbindliche Anmeldungen bis zum 30. Mai bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443.

 

Möchten Sie wissen, was sich hinter der Bezeichnung Agroforstwirtschaft verbirgt, dann laden wir Sie ein zu einer fachkundigen Führung über den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Riecken. Wir erfahren, wodurch sich dieses landwirtschaftliche Produktionssystem, welches Elemente des Ackerbaus und der Tierhaltung mit solchen der Forstwirtschaft kombiniert von der traditionellen Landwirtschaft unterscheidet und lernen diese nachhaltige Anbaumethode näher kennen. Treffen am 5. Juni um 14.30 Uhr auf dem Hof von Rieckens-Landmilch in Großbarkau.

 

Und wenn unsere reisefreudigen LandFrauen aus Kopenhagen wieder zurück sind, treffen wir uns am Donnerstag, den 29. Juni zum nächsten Wandernachmittag. Es geht nach Dersau zu einer ganz besonderen Erkundung, lassen Sie sich überraschen. Start 14.30 Uhr, Treffpunkt wird noch bekannt gegeben.

 

Schon einmal im Kalender notieren:

Im Juli steht der Termin für den diesjährigen Dorfspaziergang auch schon fest: Am 7. Juli treffen wir uns um 14.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. In diesem Jahr spazieren wir durch Klein-Barkau unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“. Vom modernen Gewerbebetrieb bis hin zum historischen Bauwerk spannen wir den Bogen. Lassen Sie sich überraschen. Anmeldungen bitte bis zum 1. Juli bei Doris Siedentopf, Tel. 0151-594 336 97.

 

Wir hatten schon Maigrün, Spargel, die ersten Erdbeeren. Jetzt freuen wir uns auf laue Abende, Gartenfeste und Picknicks. Regen, immer gerne, bevorzugt nachts!

 

Allen eine gute Zeit – Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

 

 

Der Amtsschimmel, Ausgabe April 2023

 

 

Liebe LandFrauen!

 

Hoffentlich war der Osterhase großzügig – und hoffentlich hatten Sie über die Feiertage Muße, den Frühling zu genießen und das zarte Grün zu bestaunen. Ist es nicht toll, wie schnell alles aufblüht, wenn nur ein paar Tage die Sonne sein. Und so geht es uns Menschen ja auch.

 

Der LandFrauenKalender im Wonnemonat Mai 2023

 

Kommen Sie auch so langsam in Urlaubsstimmung? Nach so langer Zeit macht es endlich wieder Spaß, Reiserouten zu planen und zu träumen, wie schön es wohl am ausgewählten Sehnsuchtsort sein wird. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Die erste Reise nach der Corona-Pandemie führt die LandFrauen im Juni ins Königliche Kopenhagen, die Vorfreude ist dem Ziel entsprechend groß. Bis dahin haben wir aber auch noch in unserer schönen Gegend einige Veranstaltungen zu bieten:

 

Am 8. Mai findet im Gildehaus in Schellhorn die alle zwei Jahre vom Gesundheitsamt Plön angebotene Hygiene-Folgebelehrung statt. Diese stellt sicher, dass alle Mitarbeiter in Lebensmittelunternehmen ihr Wissen zum Thema Infektionsschutzgesetz auf dem neuesten Stand halten. Anmeldungen bitte bis zum 30.4. bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443. Kosten für das Kaffeegedeck und die Belehrung: 15 Euro.

 

Am 17. Mai trifft sich unsere Wandergruppe. Als mögliches Ziel haben wir diesmal den Wildpark Malente sowie die Malenter Seejungfrau im Visier. Wo wir uns treffen und wo wir anschließend einkehren wird zeitnah bekannt gegeben. Alle, die neu dabei sein möchten, schauen bitte auf unsere Homepage.

 

Das erste Highlight in unserem diesjährigen Veranstaltungskalender soll jedoch der 26. Mai sein. Wir laden nach Sieversdorf ein zum ersten White Dinner bei den LandFrauen Kirchbarkau. Noch nie gehört? Wikipedia bezeichnet es als „auf Privatinitiative beruhendes organisiertes Massenpicknick weiß gekleideter Menschen an prominenten Orten“. Nun, so kann man es auch erklären. Also, es ist genau das Gegenteil einer Trauerfeier, nicht nur farblich. Alle Gäste sollen sich über das Leben und seine Schätze freuen. Die weiteren Regeln sind einfach: alle ziehen sich weiß an. (Also tragen wir Dinge, die wir so nur aus der Raffaello-Werbung kennen.) Wir sitzen an einer schön gedeckten, langen Tafel und genießen all‘ die leckeren Gerichte, die von jedem Gast mitgebracht werden. Für die Getränke wird gesorgt und bestes Wetter ist auch schon bestellt. Also, nichts wie anmelden bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443.

 

Der diesjährige LandFrauenTag findet am 14. Juni ab 12.00 Uhr wie immer in Neumünster statt. Moderator Malte Andresen stellt als diesjährige Gastrednerin Greta Silver vor, die sich u.a. als Bestsellerautorin einen Namen gemacht hat. Ihr Kredo: Die Zeit von 60 bis 90 Jahren ist genau so lang wie die Zeit zwischen 30 und 60. Aber das Alter ist die Erntezeit, vorher war die Pflicht. Lassen Sie sich überraschen, was alles möglich ist in unserer „Erntezeit“. Anmeldungen bitte bis zum 10. Mai bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443.

 

Nun wünsche ich Ihnen ein stabiles Hoch, was das Wetter betrifft und die Gemütslage angeht, und viel Freude beim Spazierengehen und Gärtnern.

 

Ihre – Veronika Hofterheide

 

 

 

 

 

Der Amtsschimmel, Ausgabe März 2023

 

 

Liebe LandFrauen!

 

Nun hat sich der Frühling doch herbeibequemt. Nach dem Schnee-Hagel-Sonnen-Gemisch der letzten Wochen wäre ich jetzt auch wirklich bereit, den Winter loszulassen. Nur melden sich mit dem Frühlingsanfang auch leider jene Gewohnheiten, die stets mit Arbeit zu tun haben. Fenster wollen geputzt und Gartenbeete müssen auf Vordermann gebracht werden, von Einsätzen mit dem Hochdruckreiniger (bei Männern sehr geliebt, sorry, das musste mal gesagt werden) ganz zu schweigen. Evtl. verschwenden wir sogar Gedanken an unsere im Winterspeck verschwundene Strandfigur. Wie kriegen wir das alles hin? Am besten denken wir erst einmal in Ruhe nach, welche Aktivitäten die LandFrauen im Monat April geplant haben. Und wenn dann noch Zeit ist, ja dann … siehe oben!

 

LandFrauen-Kalender im April 2023

 

Wie bereits angekündigt, besuchen wir am 29. März das Museum „Tuch & Technik“ in Neumünster. Um 14.30 Uhr beginnt unsere Führung durch die Ausstellung „Das Bauhaus. Künstlerinnen gestern und heute“. Vielleicht gehen wir im Anschluss noch zusammen in das Cafè Fräulein Frieda? Das entscheiden wir spontan nach Lust, Zeit und Laune.

 

Ist es nicht schön, dass wir nach der Pandemie auch wieder unsere regelmäßigen Treffen, wie z.B. den Stammtisch für Plattschnacker, aufnehmen können? Am 12. April und danach voraussichtlich an jedem 2. Mittwoch im Monat treffen sich LandFrauen zum fröhlichen Austausch unter dem Motto: Wi snack platt – so as da fröher mol wör“ um 19.00 Uhr in Rönne in Thomsen’s Peerstall. Niederdeutsch ist zur Freude aller wieder ein wesentlicher Teil der sprachlichen Vielfalt und Kultur und ein jahrhundertealtes Markenzeichen des Landes Schleswig-Holstein. Es sollen u.a. gemeinsam plattdeutsche Geschichten gelesen (und anschließend „übersetzt“) werden, so dass sich auch interessierte Neulinge nach und nach mit dieser alten Sprache vertraut machen können. Zum Auftakt ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Am 26. April ist unser nächster Wandertermin angesetzt. Nachdem wir in den letzten Monaten mit unseren „Kofferraum-Cafès“ die Jahreszeit der geschlossenen Lokale grandios überbrückt haben, freuen wir uns, zum Saisonauftakt im Eidertal zu wandern, um anschließend im Jahr100Haus des Museums Molfsee ins Cafè „Emil + Lieschen“ einzukehren. Start: 14.30 Uhr, Anmeldungen bitte bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443 oder in der Whats-App-Gruppe.

 

Den Begriff „Digitaler Nachlass“ hat sicher jeder schon einmal gehört. Was bedeutet das aber für jeden einzelnen von uns und betrifft das nur diejenigen, die regelmäßig und viel im Netz unterwegs sind? Kompetent beantworten kann uns all diese Fragen Dipl.-Ing. Inke Studt-Jürs, und genau deshalb hat der KreisLandFrauen-Verein unter der Leitung unserer JungenLandfrauen einen Vortrag mit Frau Studt-Jürs organisiert, der am 27. April um 19.00 Uhr in Witt’s Gasthof in Krumbek stattfindet. Nähere Informationen wie z.B. mögliche Fahrgemeinschaften usw. gibt es bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443 bis spätestens zum 15.April.

 

Ich wünsche Ihnen die ersten Frühlingsgefühle der Saison, ein leichtes Herz und schon jetzt Frohe Ostern, gar nicht mehr so weit und ein Grund zur Vorfreude.

 

Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

Der Amtsschimmel, Beitrag für die Ausgabe Februar 2023

 

 

Liebe LandFrauen!

 

In den vergangenen Wochen mussten wir uns mal wieder mit ganz schön eisigen Temperaturen rumschlagen. Aber in der kommenden Woche ist ja Valentinstag und bringt zumindest die Herzen zum Schmelzen. Hoffentlich finden Sie viele Rosen vor der Tür. Noch wichtiger wäre in diesen Tagen allerdings ein Mittel gegen trübe Laune. Wie wäre es mit Spazierengehen, egal bei welchem Wetter. Wohl dem, der einen Hund hat, da gibt es keine Ausreden oder, noch einfacher, im LandFrauenVerein Mitglied sein. Die in der Corona-Pandemie gegründete verschworene Gemeinschaft hat sich mittlerweile fest etabliert und trifft sich jeden Monat und erkundet stets neue Touren in unserer schönen Gegend. Werfen Sie doch einfach einmal einen Blick auf unsere Homepage, dort wird regelmäßig der nächste Termin und das neue Ziel bekannt gegeben.

 

Der LandFrauenKalender im März 2023

 

In diesem Jahr möchten wir endlich wieder den satzungsgemäßen Rhythmus für unsere Mitgliederversammlung einhalten. Am 8. März 2023 wird der Vorstand wie üblich seinen Rechenschaftsbericht vorlegen und Auskunft darüber erteilen, welche Veranstaltungen im vergangenen Jahr realisiert werden konnten und natürlich werden die Mitglieder über die anstehenden Aktivitäten des Vereins informiert. Allen Mitgliedern ist bereits auf dem Postweg eine Einladung zugegangen. Hier noch einmal zur Erinnerung: Mittwoch, den 8. März 2023, Beginn 15.30 Uhr, Landgasthof „Zum Beeksberg“ in Nettelsee. Nachdem alle Formalitäten erledigt sind, dürfen wir uns auf einen ganz besonderen Vortrag freuen. Hat sich der Beruf einer Sekretärin in den letzten Jahren, so wie viele andere Berufe auch, sehr verändert, so ist es aber sicher interessant, einmal zurückzublicken. Heide Sommer, die Referentin des Abends, schaut auf fünf Jahrzehnte im Vorzimmer berühmter Männer und wird sozusagen „aus dem Nähkästchen“ plaudern. Anmeldungen bitte bis zum 1.3. bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443.

 

Im März haben wir einen Besuch im Museum „Tuch und Technik“ in Neumünster geplant. Leider konnte uns bis zum heutigen Redaktionsschluss noch kein verbindlicher Termin für unsere Museumsführung bestätigt werden. Sobald dieser bekannt ist, werden wir auf unserer Homepage alles Nähere bekannt geben. Thema der Ausstellung ist: „Das Bauhaus. Künstlerinnen gestern und heute.“

 

Und wandern werden wir natürlich im März auch, welch eine Frage, denn der Frühling ist unterwegs: Die Vögel haben das schon gemerkt und üben wie ein Profichor. Auf unserer Wanderung am 22. März wollen wir schauen, wo die Krokusse schon schüchtern ihre Köpfchen ins Freie schieben und wenn wir Glück haben, schiebt Petrus die grauen Wolken endlich einmal zur Seite. Start: 14.00 Uhr, nähere Angaben wie immer auf unserer Homepage.

 

Ob Sie nun den Valentinstag gefeiert haben oder nicht. Ich wünsche Ihnen einen schönen Rest-Winter und viele herzerwärmende Begegnungen.

 

Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

Der Amtsschimmel, Beitrag für die Ausgabe Januar 2023

 

Liebe LandFrauen!

 

Da sind wir nun im neuen Jahr, das schon gar nicht mehr so neu ist. Haben Sie Ihre ersten guten Vorsätze bereits gebrochen? Macht nichts! Wer will schon bei diesem derzeit abenteuerlichen Wetter täglich joggen und dann auch noch auf Süßes verzichten!

Wir möchten Ihnen alternativ leicht zu haltende Vorsätze anbieten, die erstens überschaubar und zweitens – das ist das Wichtigste – nur Erfreuliches bringen. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn Sie zu der einen oder anderen Veranstaltung, die wir für die kommenden Wochen geplant haben, kommen, um mit Lieblingsleuten schöne Stunden zu erleben.

 

LandFrauenKalender im Februar 2023

 

Aller guten Dinge sind drei, daher haben wir geplant, am 15. Februar im Gasthof Leckerhölken in Bothkamp nun endlich den Vortrag zum Thema „Klimawald“ zu hören, welcher sich mit den sozialen und ökonomischen Aspekten klimabedingter Veränderungen beschäftigt. Mehrfach mussten wir diesen Vortrag verschieben, nun sind wir zuversichtlich, dass es diesmal klappt. Beginn: 18.00 Uhr. Anmeldungen bitte bei Doris Hinrichsen, Tel. 04347-3164. Es gibt auch eine Kleinigkeit zu essen.

 

Die positive Entwicklung der Corona-Pandemie erlaubt es uns, endlich wieder ohne Sorge ein Kino zu besuchen. Am 20. Februar gibt es im Savoy in Bordesholm wieder unser LandFrauen-Kino. Zu sehen ist der Film „Da kommt noch was“ von Mareille Klein. Der Inhalt, ganz kurz erzählt: Helga steckt fest in der Trauer um ihre Ehe, die von ihrem Mann aufgekündigt worden ist. Ihr Leben verändert sich schlagartig, als ihre Putzfrau in den Urlaub fährt und den polnischen Ryszard als Vertretung schickt. Sie wollen nun sicher wissen, wie es weitergeht! Beginn: 20.00 Uhr. Bitte LandFrauen-Mitgliedsausweis nicht vergessen!

 

Wir haben vor, auch im Winter jeden Monat zu wandern, ganz egal, wie das Wetter wird. Im Februar werden wir uns am Donnerstag, den 23. treffen. Die Route und das Ziel werden wir in der kommenden Woche nach der Januar-Wanderung gemeinsam festlegen und dann auf unserer Homepage und in der Whats-App-Gruppe bekannt geben.

 

Und wir haben eine weitere, sich regelmäßig treffende Gruppe ins Leben gerufen: Wir nennen sie „Stricklieseln am Kamin“, die sich 14-tägig ab 17.00 Uhr mittwochs in Thomsen’s Peerstall in Rönne gemütliche, inspirierende und unterhaltsame Stunden gönnen wollen. Mitzubringen sind nur Freude am Stricken, Häkeln oder, oder, oder… Start: 1. Februar. Keine Anmeldung erforderlich.

 

Ich habe aber doch noch einen guten Vorsatz für uns alle im neuen Jahr: Zu allen oder doch den allermeisten Mitmenschen freundlich sein, das ist kostenlos, aber keineswegs umsonst und macht auch uns ein bisschen glücklicher!

 

Ich wünsche Ihnen einen gemütlichen und entspannten Februar. Ist es zu spät für Neujahrswünsche? Egal. Möge uns 2023 Glück, Gesundheit und Gelassenheit schenken und uns mit Sorgen verschonen.

 

Ihre – Veronika Hofterheide

 

 

 

 

Der Amtsschimmel, Beitrag für die Ausgabe Dezember 2022

 

 

Liebe LandFrauen!

 

Sie kennen doch sicher den alten Spruch, laut dem man sich zweimal über Besuch freut: wenn er kommt und wenn er geht. So gesehen bin ich sicher, dass Sie über Weihnachten und auch zwischen den Jahren reichlich Grund zur Freude hatten. Was man gerade im ablaufenden Jahr 2022 nun wirklich gebrauchen kann. Natürlich war nicht alles schlecht, aber doch schlecht genug, um die Freude über das sichtbare Ende der Corona-Pandemie nicht wirklich genießen zu können.

 

Auf die wunderbare, friedliche und harmonische Weihnachtszeit folgt ein etwas ernüchternder Monat Januar. Ab sofort leben wir wieder gesund, erst recht, wenn wir es schaffen, sanft in die sich anschließende Fastenzeit zu gleiten.

 

Aber bevor es so weit ist, treffen wir uns am 14. Januar 2023 um 9.30 Uhr zum traditionellen Neujahrsfrühstück in Thomsen’s Peerstall in Rönne. Wie so oft werden wir auch in im neuen Jahr von Sheila mit einem leckeren Buffet verwöhnt und damit wir ganz nebenbei unser Wissen erweitern können, haben wir den Sicherheitsberater bei der Polizei, Herrn Harald Tibus, eingeladen, der uns das Thema „Sicherheit innerhalb und außerhalb der eigenen vier Wände“ näherbringen möchte. Leider hört man immer wieder von Trickbetrügern, die die Unsicherheit und Angst nicht nur älterer Mitbürger ausnutzen. Auch nimmt die Cyberkriminalität weiter zu und man wird sich mit dem Thema „Sicherheit im Netz“ intensiv auseinandersetzen müssen. Wussten Sie, dass sich Betrüger immer noch der sogenannten „Gaunerzinken“ bedienen? Wir werden lernen, worauf man zu achten hat. Anmeldungen bitte bis zum 9. Januar 2023 bei Dorothea Storm unter Tel. 04302-443.

 

Wie sehr sich alle darüber gefreut haben, endlich wieder miteinander Schönes zu erleben, hat uns unsere wunderbare Weihnachtsfeier gezeigt. Es hat so viel Vergnügen gebracht, gemütliche Stunden bei bester Unterhaltung und noch besserem, leckerem Essen zu verbringen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass es im kommenden Jahr wieder zu vielen Begegnungen kommen wird.  

 

Im vergangenen Herbst hat sich unter der Leitung von Marita Brauer-Bock im DGH in Kirchbarkau eine Nähgruppe zusammengefunden, die auf erfolgreiche und äußerst produktive Wochen zurückschauen kann. Nach der Weihnachtspause geht es am Mittwoch, den 11. Januar um 11.00 Uhr auch wieder los. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Tel.-Nr. 0170-3243625.

 

Und wandern wollen wir natürlich im Wintermonat Januar auch wieder: Am 20. Januar geht es noch einmal auf die Prinzeninsel Plön. Es ist vorgesehen, auf halber Strecke zu Tee/Kaffee und Kuchen einzukehren, daher ist es erforderlich, sich anzumelden bei Dorothea Storm (Tel. 04302-443). Start 14.00 Uhr am Parkplatz zur Prinzeninsel.

 

Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle wunderbare Wintertage, bessere Stimmung und Freude an dieser Jahreszeit, die mit etwas Glück blauen Himmel und Sonne bereithält. Schauen Sie nachsichtig aufs alte und optimistisch aufs neue Jahr.

 

Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

Der Amtsschimmel, Beitrag in der Ausgabe Oktober 2022

 

LandFrauenVerein Kirchbarkau u.U. seit 1956 e.V.

 

Nun ist endgültig Herbst, aber wir hatten ja reichlich Sonnentage und sind versöhnt und verwöhnt. Auch Schleswig-Holstein erlebt ein seltenes spätes Hoch und natürlich wurden wieder Schwimmer gesichtet – wenn die Sonne scheint, hält es die sportlichen Norddeutschen nicht am Strand. Aber warum sieht man mehr ältere als junge Leute – vielleicht liegt es daran, dass Zentralheizungen noch bis in die siebziger Jahre hinein eher unüblich waren. Das härtet ab fürs Leben und wird vielen von uns ganz sicher gerade in diesem Winter zugutekommen!

 

LandFrauen-Kalender im November 2022

 

Ein weiterer spannender Film ist am 14.11. um 20.00 Uhr in Savoy-Kino in Bordesholm zu sehen: „Die Unbeugsamen“ erzählen die Bonner Republik der 1950er Jahre. In dem Dokumentarfilm von Torsten Körner kommen die Politikerinnen von damals und heute zu Wort und erinnern sich an die turbulente Zeit. LandFrauen-Mitgliedsausweis nicht vergessen!

 

Vielleicht wird die Winter-(Corona-)zeit dazu führen, dass wir wieder mehr Zeit in unseren eigenen vier Wänden verbringen (müssen). Diese Zeit kann man wunderbar nutzen und zwar fürs Brotbacken. Damit das auch gelingt, haben wir mit dem Gasthaus „Zum Frohsinn“ in Bosau die Idee zu einem Brotbackkurs erdacht. Der Urgroßvater des heutigen Besitzers kaufte 1910 das Gasthaus hauptsächlich wegen der bereits bestehenden Backstube. Diese wurde 1930 erweitert und zwischenzeitlich zu einer modernen Backschule ausgebaut. Am Freitag, den 18.11. um 16.00 Uhr startet unser Brotbackkurs und dauert ca. drei Stunden. Die Teilnahme kostet ca. 35,-- €. Nähere Informationen gibt Dorothea Storm, Tel. 04302-443. Die Teilnehmerzahl ist  begrenzt.

 

In diesem Jahr soll es endlich wieder etwas Süßes zum Adventswochenende 19./20. 11. bei Blumen-Wohlers geben. Unter Berücksichtigung der Corona-Hygienebestimmungen haben wir uns entschlossen, zusammen mit unseren JungenLandFrauen frisch gebackene Waffeln draußen, aber geschützt durch eine Überdachung, anzubieten. Die genauen Angaben zu Uhrzeit und Dauer folgen auf unserer HomePage.

 

Müssen wir schon wieder hoffen und bangen, ob wir unsere für Mittwoch, den 23. 11. geplante Weihnachtsfeier stattfinden lassen können? Man weiß es einfach nicht. Wir werden trotzdem alles planen und vorbereiten und Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude! Wir halten die Daumen, dass es ein wunderschöner, stimmungsvoller Abend bei Sheila Thomsen im Peerstall in Rönne wird, mit superleckerem Grünkohl und einem Stargast im Geiste: Ein Vortrag über und Geschichten von Astrid Lindgren sollen diesen Abend unvergessen machen. Lassen wir uns überraschen! Beginn: 15.00 Uhr. Alle Mitglieder erhalten noch eine schriftliche Einladung.

 

Auch der nächste Wandertermin steht schon fest: Mittwoch, den 30.11.2022, 14.00 Uhr. Näheres wieder auf unserer Homepage, in der WhatsApp-Gruppe oder bei Dorothea Storm, Tel. 04302-443.

 

Ich wünsche Ihnen nicht zu kühle Herbsttage mit allem, was dazu gehört: frische Nüsse, Kürbissuppe, Einladungen zum Nachmittagstee … ist das nicht eine herrliche Jahreszeit?

 

In diesem Sinne – Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

Der Amtsschimmel, Ausgabe September 2022

 

 

Liebe LandFrauen!

 

Die Tage sind schon deutlich kürzer, irgendwie schleicht sich die dunkle Jahreszeit an. Das ist einerseits schade. Andererseits: Jetzt haben wir alle – und nicht nur die Frühaufsteher unter uns – wieder die Chance, die Sonne aufgehen zu sehen. Ein Geschenk des Himmels, jeden Tag… und jeden Tag anders. Manchmal gibt sie sich unauffällig, und manchmal gönnt sie uns ein spektakuläres Feuerwerk. Da fängt der Tag doch gut an.

 

Gold- oder vielmehr Silberstreifen am Horizont können wir momentan alle gut gebrauchen; nicht nur in unserem Land ist die Stimmung angespannt. Wir müssen (wieder einmal) das Beste aus der Situation machen, das haben wir doch schon ziemlich geübt. Auch für den Monat Oktober haben wir LandFrauen mit großem Engagement Veranstaltungen geplant. Gerade weil sie Zeiten so sind wie sie sind, brauchen wir fröhliche und lebendige Stunden und Begegnungen mit lieben Menschen.

 

LandFrauenKalender im Oktober 2022

 

Am 2. Oktober feiern wir am Steinaltar in Kirchbarkau den Erntedankgottesdienst. Neben hoffentlich vielen gespendeten Früchten und Blumen (über die sich anschließend die Preetzer Tafel freut), werden wir auch unsere neu gebundene Erntekrone bewundern dürfen. Beginn: 10.00 Uhr.

 

In diesem Jahr freuen wir uns wieder auf unser Erntedankfest, welches wir mit unserer Vortragsreihe verbinden werden. Um 18.00 Uhr hören wir den mehrfach verschobenen Beitrag „Klimawald“, der sich mit den sozialen und ökologischen Aspekten klimabedingter Veränderungen beschäftigt. Ein herbstliches Buffet, zu dem jeder Teilnehmer etwas beitragen sollte, wird ganz sicher dafür sorgen, dass niemand hungrig heimfahren muss. Anmeldungen bitte bei Dorle Hinrichsen, Tel. 04347-3164.

 

Wann: 19. Oktober 2022, 18.00 Uhr, wo: Bothkamp, Leckerhölkenhus

 

Die Wandergruppe trifft sich im Oktober erst wieder am 24. . Bei sicher schon herbstlichem Wetter möchten wir Indien Summer am Schöhsee erleben, um anschließend zum gemütlichen Beisammensitzen im Seeprinz in Plön einzukehren. Anmeldungen bitte über die Whats-App-Gruppe oder 04302-9640862. Treffpunkt und Wandertourverlauf werden rechtzeitig u.a. auf unserer HP bekannt gegeben. Start: 14.00 Uhr.

 

Ab dem 25. Oktober jeweils dienstags von 11 bis 14 Uhr möchten wir unter der Leitung von Marita Brauer-Bock im Dorfhaus Kirchbarkau eine Nähgruppe ins Leben rufen. Jeder kann Nähprojekte nach seinen eigenen Wünschen und Ideen realisieren, wer aber keine dankbaren Familienmitglieder zum Benähen hat, kann auch der Idee folgen, eine sogenannte Fühl- bzw. Nesteldecke u.a. für demenziell erkrankte Menschen in Altenheimen zu nähen. Nähere Informationen unter Tel. 0170-3243625.

 

Zum Abschluss noch der Hinweis auf unsere Weihnachtsfeier: 23. November 2022 ist fest eingeplant!

Genießen Sie also die Tage, nicht nur morgens, sondern auch abends beim ersten Kerzenlicht der Saison!

 

In diesem Sinne - Ihre Veronika Hofterheide

 

 

 

Beitrag im Amtsschimmel für den Monat August 2022

 

Liebe LandFrauen!

 

Haben Sie alles, was Sie in diesem Sommer erledigen wollten, auch wirklich geschafft? Was ist mit der Gartenparty und dem Lesenachmittag im schattigen Garten oder Bowle trinken spät abends bei Kerzenlicht? Langsam wird es Zeit für all diese und weitere saisonale Highlights. Leider hat sich vieles, vor allem aber die Freude über einen richtig heißen Sommer, durch die Klimaerwärmung verändert. Kaum einer, der den Sommer heute noch für die schönste Jahreszeit hält. Zu groß ist die Sorge um all diejenigen, die mittlerweile unter der anhaltenden Hitze leiden.

 

Wir LandFrauen haben auch in diesem Jahr den Monat August (entgegen unserer früheren (vor-Corona-)-Gewohnheit) für kleine Veranstaltungen genutzt. Hochsommerliche Temperaturen konnten uns auch nicht davon abhalten, den „schönsten Garten Norddeutschlands“ zu besuchen: das Arboretum in Ellerhoop. Erfreulicherweise wachsen in diesem alten Garten riesige Mammutbäume, die herrlichen Schatten über die wunderschönen Beete und Wege werfen, so dass wir, begleitet von einer leichten Brise, ohne Mühe und Schwitzen einen kurzweilen Nachmittag erleben durften. Dass sich der Sommer nun langsam verabschiedet, erkennt man auch an den Veranstaltungen, die wir für den Monat September geplant haben:

 

Der LandFrauenKalender im September 2022

 

Unsere Wandergruppe trifft sich am 14. September um 14.30 Uhr, um die Gegend in Moorsee zu erkunden. Treffpunkt ist der famila-Parkplatz in Meimersdorf, anschließend genießen wir Kaffee und Kuchen in der Bäckerei Rönnau. Die Corona-Pandemie war der Auslöser für die Gründung dieser Gruppe, mittlerweile ist diese eine feste Einrichtung geworden und wir freuen uns, immer wieder neue Wege in unserer direkten Umgebung zu erwandern. Wer nicht  wandern, aber beim Kaffeetrinken dabei sein möchte, wie immer anmelden unter 04302-443.

 

Am 21. September möchten wir die NordArt in Büdelsdorf besuchen. Kaum ein Ausstellungsort bringt so eine außergewöhnliche Atmosphäre so auf den Punkt wie die ehemalige Eisengießerei der Carlshütte, dem ersten Industrieunternehmen der Herzogtümer Schleswig und Holstein. 1826 gegründet und 1997 stillgelegt, bietet dieses Industriedenkmal ein ungewöhnliches Ambiente für die jährlichen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa. Die Anreise erfolgt in Eigenregie. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr vor dem Eingang Vorwerksallee in 24782 Büdelsdorf. Weitere Informationen und Anmeldung bitte bei Veronika Hofterheide, Tel. 04302-9640862 od. V.Hofterheide@t-online.de.

 

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr wird für uns das Binden einer neuen Erntekrone sein, die zum Erntedankfest am 2. Oktober unsere Katharinenkirche in Kirchbarkau schmücken wird. Wer helfen oder auch nur zuschauen möchte, ist herzlich eingeladen, am 23. September um 14.00 Uhr nach Großbarkau auf den Hof Rieckens zu kommen.

 

Mit dem offiziellen Ende der Ferienzeit können wir ja schon einmal über den idealen Herbst nachdenken. Für mich beginnt er mit dem Aufheben der ersten Kastanie, aber vorher pflücken wir noch Brombeeren und freuen uns über eine reiche Apfelernte.

 

Allen eine gute Zeit - Ihre Veronika Hofterheide